Version 2.5.1525.40 - Schwarzer Bildschirm und Profil sichern



  • Hallo,

    ich bin gerade nach Hause gekommen, habe meinen PC hochgefahren und per Popup hat mir Vivaldi ein neues Update angeboten, natürlich gleich installiert. Vivaldi lies sich starten, aber die gesamte Oberfläche war schwarz. Theoretisch könnte man normal arbeiten, aber man hat halt nichts gesehen 🙂 Man konnte halt noch die Menüleiste anklicken und das Fenster schließen, wenn man wusste wo der Button war.

    Kann natürlich Zufall sein, aber gestern ging es halt noch und nach dem Update gab es das Problem. Vielleicht hat ja Jemand ein ähnliches Problem. Ich hab (nach einigen Nachforschungen) dann bei der Start-Verknüpfung "-disable-gpu" dahinter geschrieben, was dann das Problem behoben hat. Nachdem ich wieder "sehen konnte" habe ich direkt bei Vivaldi die Hardwarebeschleunigung deaktiviert. War offenbar das Problem.

    Jetzt stellt sich mir aber die Frage, wie sicher ich alle Lesezeichen/Verlauf und den ganzen Kram für den Erstfall? Falls ich wirklich mal in die Situation kommen sollte Vivali zu deinstallieren und nach einer Installation direkt wieder alles vorhanden ist?

    Reicht da einfach User Data\Default\ zu kopieren?

    mfg



  • @MrWagner said in Version 2.5.1525.40 - Schwarzer Bildschirm und Profil sichern:

    Reicht da einfach User Data\Default\ zu kopieren?

    jepp. Oder wenn du mehr so der Typ für die Cloud bist, Sync einrichten (wobei nach kurzer Überlegung ein Backup in der Cloud eigentlich kein richtiges Backup ist, aber es führt größtenteils zum Ziel)



  • @derDay Ich würde auf jeden Fall Sync einrichten, aber das ist kein Backup, sondern eben Sync, der es ermöglicht eine andere Installation schneller zum laufen zu bringen, die verschiedenen Installationen zu synchronisieren. Kann man nicht wirklich vergleichen.



  • Schön zu lesen das die Einsicht zum Bedarf einer brauchbaren Backuplösung wächst.



  • @stevehh said in Version 2.5.1525.40 - Schwarzer Bildschirm und Profil sichern:

    Schön zu lesen das die Einsicht zum Bedarf einer brauchbaren Backuplösung wächst.

    Da wäre ich mir nicht so sicher.

    Verstehe ich eh nicht, warum die Leute in die Wolke gezwungen werden, anstatt diese Daten auch auf einem Stick o.ä. ablegen zu können.

    .@luetage Wo ist denn jetzt der Unterschied zwischen einem Backup und dem Sichern aller Einstellungen, Sitzungen, und Tabs evtl mit Seitenverlauf?



  • @Summerbreeze Meine persönlich Meinung ist das jedwedes Betriebssystem gesichert gehört. Ich klone meine Installation in regelmäßigen Abständen automatisch auf eine andere Festplatte. Das hat zur Folge das auch alle Programme abgespeichert werden, darunter Vivaldi und auch Vivaldi's Profil – das ist es was ich Backup nennen würde. Sync hingegen tut das was es sagt – es synchronisiert verschiedene Installationen, ist derzeit unvollständig und wird auch nie so perfekt sein können wie ein richtiges Backup. Ist auch nicht so vorgesehen. Die brauchbare Backup-Lösung war also schon immer da, man muss es halt nur tun.


  • Moderator

    @Summerbreeze said in Version 2.5.1525.40 - Schwarzer Bildschirm und Profil sichern:

    warum die Leute in die Wolke gezwungen werden, anstatt diese Daten auch auf einem Stick o.ä. ablegen zu können

    Niemand wird gezwungen irgendwas in eine Cloud zu sichern. Wenn du Vivaldi Sync meinst, das ist keien Backupersatz!

    Wenn etwas gesichert werden muss, dass das gesamte Windows-Profil (nicht trivial!), sonst verlierst du die Schlüssel (Data Protection, UID) für die durch Windows verschlüsselte Vivaldi-Browser-Logindatenbank.

    Oder du exportierst deine Passwörter vorher.
    https://forum.vivaldi.net/topic/14642/how-to-manually-backup-restore-transfer-your-profile-to-another-device



  • @luetage
    Ach so. Ich dachte du meinst ein Vivaldi Backup. Alles klar.
    Aber mehrere Images verwalten, da bin ich zu Faul für. Ich hab hier zuhause ein Image mit allen wichtigen Programmen drauf, was ich alle paar Monate update.
    Meine wichtigen Daten werden bei Bedarf auf ein externes Laufwerk per kleinem Script gesichert. Das dauert dann immer nur ein paar Minuten.

    @Gwen-Dragon

    Die Passwörter in Vivaldi sind mir so dermaßen egal, seit ich KeePass benutze. :-))
    Danke übrigens für den Tipp damals.

    Ich hätte das wirklich gerne gehabt, das ich die kompletten Vivaldi Einstellungen mit allem anderen Schnipp und Schnapp hier Lokal abspeichern kann.
    Vielleicht gibt es das ja doch noch eines fernen Tages als Option? Dann eben halt ohne Passwörter.

    Edit:
    Ich hab grad mal in deine Link geschaut. Ich muß also nur den default Order kopieren. Prima. Probier ich mal aus, wie stark ich den komprimieren kann.
    Kann ich den Cache weglassen? Spart dann ein paar hundert MB



  • Ja hast ja recht, ich rechne mit der Funktion auch nicht mehr wirklich und ist schon ein Witz wenn hier mit Rechnerimages dagegen argumentiert wird, die einen bei Hardwaretausch oder auf anderen Rechnern in der Regel auch nichts nützen, zumindest niemanden der auf saubere Installation wert legt.
    Und das für eine simple Grundfunktion die andere Browser seit Jahrzehnten beherrschen.
    Ich würd mich ja überhaupt nicht beklagen wenn es denn wenigstens dafür eine Erweiterung geben würde.



  • @stevehh Ist kein Witz, wir sprechen hier von Backup nicht von Migration. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.



  • Du sprichst davon, wir bestimmt nicht.



  • Weiß jemand, ob der User Data Ordner von der 32 und 64 bit Version kompatibel, also austauschbar ist?



  • @stevehh Wir? Du spricht von dir in der Mehrzahl? Der ganze Beitrag hier dreht sich um lokale Vivaldi Backups. Ich argumentiere das ist manuell einfach zu erreichen, entweder durch ein Betriebsystem Backup oder ein Backup des Profil Ordners. Du scheinst zu glauben Vivaldi müsste schon längst eine Möglichkeit haben eine komplettes Vivaldi Profil auf jedwede Installation zu übertragen. Das geht ja auch in Ordnung, schreib einfach einen Feature Request dafür. Am Besten einen neuen Beitrag dafür eröffnen.



  • @Summerbreeze Einfach ausprobieren. Mach ein manuelles Backup beider Profile, dann benenne das Profil am Zielort um und kopiere das gewünschte Profil dorthin. Falls es nicht funktionieren sollte, einfach das Profil löschen und das alte wieder umbenennen. Führe jedwede Aktion nur durch, wenn du vorher Vivaldi geschlossen hast. Dem Programm selbst kann ja nichts passieren, du musst halt nur darauf achten deine Profile zu sichern.



  • Nein wir reden davon die Syncdaten einfach in einer heimischen Datei zu speichern und natürlich wieder zurückspielen zu können, was ist daran so schwer zu kapieren.



  • @luetage said in Version 2.5.1525.40 - Schwarzer Bildschirm und Profil sichern:

    @stevehh Wir? Du spricht von dir in der Mehrzahl? Der ganze Beitrag hier dreht sich um lokale Vivaldi Backups. Ich argumentiere das ist manuell einfach zu erreichen, entweder durch ein Betriebsystem Backup oder ein Backup des Profil Ordners. Du scheinst zu glauben Vivaldi müsste schon längst eine Möglichkeit haben eine komplettes Vivaldi Profil auf jedwede Installation zu übertragen. Das geht ja auch in Ordnung, schreib einfach einen Feature Request dafür. Am Besten einen neuen Beitrag dafür eröffnen.

    Ob du es glaubst oder nicht, den FR dazu hab ich schon vor 3 Jahren geschrieben. Ergebnis siehst Du ja.
    Der war dann übrigens nach rel. kurzer Zeit "verschwunden". Kam aber damals wohl mehrmals vor.

    Aber gute Idee. Ich setz mich mal morgen ran. Vielleicht sind die ja heutzutage empfänglicher dafür? Kann sich dann nur wieder um Jahre handeln. 😉



  • Eben und weil sie das nicht mehr logisch verargumentieren können, reagieren sie Trollig.



  • @Summerbreeze falls du dir die Mühe wirklich nochmal machen willst, der Aufwand für meinen Vorschlag wäre ein Auswahlkästchen (Sync oder eigene Datei), ein bis zwei Buttons und ein Dateipfadeingabefeld und das kleine Paket in Sync einbinden.



  • So, FR ist drin. Hoffen wir mal das beste.
    https://forum.vivaldi.net/topic/37293/local-storage-of-sync-data

    Ich habe mich mal ein wenig da durch gekämpft. Da steht ja teilweise echter Schrott drin.
    Kein Wunder, das brauchbare Vorschläge manchmal untergehen.

    Upps, 1 Minute und schon eine Antwort. Mal schauen.

    Edit: Ich möchte den Kraftausdruck "Schrott" von mir relativieren und versuchen ihn wieder einzufangen.
    .
    Im FR steht natürlich kein Schrott. Ich finde ihn nur streckenweise recht unübersichtlich, da viele Menschen dort ihre Wünsche äußern, ohne genauer >nachgesehen zu haben, ob es 1. die Funktion nicht schon gibt, oder 2. ein FR nicht schon vorhanden ist, den man vielleicht ergänzen könnte.



  • Irgendwie glaub ich das alles nicht.

    Kann sich denn niemand bei Vivaldi vorstellen, das es auch DAU´s oder wenigstens "normale" Nutzer gibt, welche eine möglichst einfach zu händelnde Lokale Speichermöglichkeit ihrer Einstellungsdaten, ohne den Rattenschwanz an Cache Daten haben möchten???

    Da bekomme ich einen Link gepostet, zum Backup des Inhaltes des User Data Ordners.

    Und ganz oben steht Fett markiert:

    IMPORTANT This article is for advanced users.
    Following the steps described here will result in losing all your Vivaldi data (Notes, Bookmarks, Web Panels, etc.) and settings, such as cache, history, themes and so on.

    Und das ist alles was den Leuten einfällt?

    Irgendwie habe ich ja gedacht, Vivaldi steht (zumindest ein wenig) in der Tradition von Opera 3-12.
    Dort habe ich grundsätzlich Immer den einfachsten oder bequemsten Weg zu einer Funktion oder Aktion gesucht. Das hat dann auch meistens funktioniert.


 

Looks like your connection to Vivaldi Forum was lost, please wait while we try to reconnect.