Wie Rechts ist Deutschland



  • *modedit: Abgeteilt von https://forum.vivaldi.net/post/245676


    @gwen-dragon Einer der Sänger von Kiss Gene Simmons sagte dazu später: „Wir waren keine Nazis. Das hatte nichts mit der SS zu tun. Ich bin schließlich Jude.“ Trotzdem wurde später das Original KiSS-"Logo" für KiZZ ersetzt.

    Ich finde das einfach blöd, daß ihr Deutschen überall Nazisymbole und Siegrunen seht.

    Was macht ihr bei einem Gewitter? Da wird der Himmel voller Blitze.


  • Moderator

    @burbuja said in Einen ... nur zum Spaß:

    Ich finde das einfach blöd, daß ihr Deutschen überall Nazisymbole und Siegrunen seht.

    Ich finde deine Aussage ziemlich unbedarft. Ich glaube du kennst Deutschland gar nicht.

    Was macht ihr bei einem Gewitter? Da wird der Himmel voller Blitze.

    Natürlich, wir Deutschen sind so: renne jeden Tag im Stechschritt rum, tragen Hitler-Bärte und schreien "Schnieck Geil" wenn wir Blitze sehen.


  • Vivaldi Ambassador

    @gwen-dragon said in Einen ... nur zum Spaß:

    @burbuja said in Einen ... nur zum Spaß:

    Ich finde das einfach blöd, daß ihr Deutschen überall Nazisymbole und Siegrunen seht.

    Ich finde deine Aussage ziemlich unbedarft. Ich glaube du kennst Deutschland gar nicht.

    Was macht ihr bei einem Gewitter? Da wird der Himmel voller Blitze.

    Natürlich, wir Deutschen sind so: renne jeden Tag im Stechschritt rum, tragen Hitler-Bärte und schreien "Schnieck Geil" wenn wir Blitze sehen.

    Solche Flachschädel gibt es leider auch noch.... und nicht nur in Deutschland frown



  • Die Juden waren außerdem auch nicht "kollektiv unschuldig". Es gab genug Mitläufer, die mitgemacht haben, zum Selbstschutz oder wegen Vorteilnahme.

    Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

    Martin Niemöller
    deutscher evangelischer Theologe



  • @ice007 Natürlich gibt es in jeder Strömung, jeder Glaubensrichtung, jedem Land, jedem Volk, jedem was auch immer eine lustige Gruppe von Menschen für die der Einsatz des Gehirns eher eine optionale Sache ist oder die zumindest eine, aus Sicht der Mehrheit, sehr irrige Wahrnehmung der Realität haben.
    Als aktuelles Beispiel kann da glaube ich ganz gut die Vereinigung "Juden in der AFD" dienen - wenn man diese 19 Personen fragt warum und wieso, bin ich mir ziemlich sicher, dass dann für Sie stichhaltige Beweggründe vorgetragen werden, niemand macht sich ohne Grund zum Aushängeschild einer Partei.

    Das macht unterm Strich die Sache aber nicht besser. Ich finde "Die Juden waren außrderm auch nicht "kollektiv unschuldig"." als Argument ehrlich gesagt nur sehr schwer nachvollziehbar. Natürlich gibt es diverse Juden die, warum auch immer, am Holocaust ihren Anteil hatten, genauso wie diverse "arische" Deutsche ihren Anteil daran hatten das Verfolgte gerettet wurden und schlimmeres verhindert wurde. Das ändert doch aber absolut gar nichts daran, dass das deutsche Volk sich damals merheitlich hinter Hitler gestellt hat und somit der Verfolgung aktiv oder zumindest passiv, durch Unterlasssung, Vortrieb verschafft hat.

    Und was das Niemöller Zitat angeht liest sich das in Zusammenhang mit deinem Kommentar, alles andere als im Sinne des Autors.


  • Moderator

    @ice007 said in Einen ... nur zum Spaß:

    Die Juden waren außerdem auch nicht "kollektiv unschuldig".

    Dir ist schon klar, dass es nicht "Die Juden" gibt und du gerade deine Aussage auf Alle des jüdischen Glaubens ausdehnst? Was soll das? Unter differenziert versteh ich was anderes.



  • @gwen-dragon said in Einen ... nur zum Spaß:

    Natürlich, wir Deutschen sind so: renne jeden Tag im Stechschritt rum, tragen Hitler-Bärte und schreien "Schnieck Geil" wenn wir Blitze sehen.

    Ich verstehe deine Aussage ganz und gar nicht, wahrscheinlich hast du die meinige völlig mißverstanden . Ich kenne Deutschland gar nicht, aber aufgrund deiner Aussage, scheint es mir, daß ich mindestens die Deutschen kenne -- überall den Teufel zu sehen.


  • Moderator

    @burbuja Du, manche Deutsche verstehen eben keinen Spaß wenn es um Nazis udn ihre Bildmarken geht. Musst du nicht verstehen, bist ja historisch und persönlich unbelastet.


  • Moderator

    @zaibon said in Einen ... nur zum Spaß:

    Das ändert doch aber absolut gar nichts daran, dass das deutsche Volk sich damals merheitlich hinter Hitler gestellt hat und somit der Verfolgung aktiv oder zumindest passiv, durch Unterlasssung, Vortrieb verschafft hat.

    Eben.

    Und was das Niemöller Zitat angeht liest sich das in Zusammenhang mit deinem Kommentar, alles andere als im Sinne des Autors.

    So sehe ich das auch.



  • @gwen-dragon

    Dir ist schon klar, dass es nicht "Die Juden" gibt und du gerade deine Aussage auf Alle des jüdischen Glaubens ausdehnst? Was soll das?

    Ey, seid ihr "falsch abgebogen"? Ich meinte Nazi-Deutschland/drittes Reich. In Geschichte gepennt? Ich hätte auch "Zigeuner" sagen können - die wurden auch verfolgt.

    Und natürlich gibts die Juden; genauso wie die Christen und Muslime und Hindus - für mich macht das kein Unterschied - soll jeder glauben, was er will.



  • @gwen-dragon "Historisch belastet" ist ein Quatsch, unsere Allierten haben dem Adolf durch das Unterschreiben des Münchner Abkommens den Krieg ermöglicht und wir haben ohne einen Schuß aufgegeben.

    Sinngemäß sind wir alle historisch belastet, alle oder niemand. "Historisch belastet" ist Gehirnwäsche, das tiefe Spuren hinterlassen hat.

    Die Befreier haben 100 000+? deutsche Frauen vergewaltigt und wir "historisch unbelateten Tschechen" haben alle tschechischen Deutsche vertrieben, meistens Frauen und alte Leute. Lies mal über den Brünner Todesmarsch. Ich persönlich fühle mich nicht mehr so unbelastet, nachdem ich den Bericht vor Jahren ins Tschechische übersetzt habe.

    Ich denke, daß man den Krieg und die Vernichtungslager auseinander halten sollte, obwohl sich beides in demselben Zeitraum abspielte.

    Die Wehrmacht hielt sich auf die Genfer Konventionen, die Alliierten oft nicht.



  • Dieses "Gegeneinander aufrechnen" bringt ja keinem was.

    Hitler & Stalin waren "Brüder im Geiste"...

    "Die Wehrmacht hielt sich auf die Genfer Konventionen, die Alliierten oft nicht."
    Ob das richtig ist oder nicht spielt fast keine Rolle: hätte die Wehrmacht nicht angefangen, hätte sich niemand an die Genfer Konventionen halten müssen...^^
    Nicht vergessen: Die Deutschen wollten "Den totalen Krieg" - und den haben sie bekommen.

    "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus".


  • Moderator

    @burbuja said in Wie Rechts ist Deutschland:

    Ich denke, daß man den Krieg und die Vernichtungslager auseinander halten sollte, obwohl sich beides in demselben Zeitraum abspielte.

    Nein, ohne den Angriffskrieg deutscher Militärs wäre es unmöglich gewesen überhaupt Leute zu deportieren, als Slaven auszubeuten, zu Menschenversuchen zu gebrauchen und massenhaft zu ermorden.

    Die Wehrmacht hielt sich auf die Genfer Konventionen, die Alliierten oft nicht.

    Wirklich? Das "Abkommen über die Behandlung der Kriegsgefangenen" haben die niemals so eingehalten. KZs in denen Kriegsgefangene und Zivilisten methodisch ermordet wurden waren von der Wehrmacht beliefert.

    ich halte es eher für einen frommen Wunsch, dass der deutsche Landser und Offizier sich an solche Regeln halten musste. Das war auch nicht vom Generalstab vorgeschrieben.


  • Moderator

    @ice007 said in Wie Rechts ist Deutschland:

    Und natürlich gibts die Juden; genauso wie die Christen und Muslime und Hindus - für mich macht das kein Unterschied - soll jeder glauben, was er will.

    Solange der Glaube keine Weltkriege anzettelt und zur Unterdrückung und Vernichtung anderer aufruft, stimme ich dem zu.
    Dummerweise haben Christentum und Islam sich da nicht sonderlich positiv hervorgetan. Die Radikalen haben da zu viel Macht.



  • @gwen-dragon Und all die Züge nach Auschwitz haben die Reichsbahnen zur Verfügung gestellt und es wurde ihnen pro Jude bezahlt.


  • Moderator

    @burbuja said in Wie Rechts ist Deutschland:

    (…) haben die Reichsbahnen zur Verfügung gestellt und es wurde ihnen pro Jude bezahlt.

    Korrekt. Die Massenvernichtung war Mord+Kapitalismus pur.
    Wobei soweit ich weiß, die SS sich um die Zahlung gedrückt hat, also noch Geld gespart hat.


  • Vivaldi Ambassador

    Das die Nazizeit in Deutschland eine Epoche war die einige zu gerne Vergessen würden ist schon klar, was mich aber mehr beunruhigt ist, das diese Schrumpfhirne wieder kräftig im Vormarsch sind... und nicht nur in Deutschland, sondern Europaweit.


  • Moderator

    @catweazle Das ist ja das gruselige.
    Sowas gefährdet die Demokratie.



  • @catweazle Das verdankt Europa der Frau Merkel und ihrer Asyl- und Integrationspolitik.

    Lade mal 100 000 schwarze Rassisten aus den USA nach Deutschland, das Ergebnis würde wahrscheinlich dasselbe sein.



  • @catweazle Paß auf das Eszett / ss in "dass" auf, du schreibst das immer falsch.


Locked
 

Looks like your connection to Vivaldi Forum was lost, please wait while we try to reconnect.