Vivaldi.net in der Presse



  • Hier ein heise-Bericht über ein aktuelles Interview mit Jon zur Einstellung der eigenen Browser-Engine, das Ende vieler Opera-Features, die Entlassung vieler Entwickler, das Schließen der Community: [QUOTE][SIZE=5]Opera-Gründer: "Wir hätten viel mehr erreichen können"[/SIZE] [SIZE=1]© heise online | 10.02.2014[/SIZE] Jon von Tetzchner, Mitgründer und langjähriger CEO der Browserschmiede Opera, erzählt im c't-Interview von seinem Startup Vivaldi.net und rechnet mit seinem ehemaligen Unternehmen ab. (...) Erstes Ziel des neuen Startups ist es, den Nutzern der in drei Wochen schließenden Community My Opera ein neues Zuhause zu geben – "für Geeks, für Nutzer, die viel verlangen". Von Tetzchner erzählt, warum er diese Idee selbst verrückt findet, wie er damals nach langem Ringen gegen die Opera-Investoren den Kürzeren zog und nicht zuletzt welchen Browser er heute benutzt. »...«[/QUOTE][URL=http://www.heise.de/newsticker/meldung/Opera-Gruender-Wir-haetten-viel-mehr-erreichen-koennen-2109734.html]Artikel © heise online[/URL] Dort gibt es auch den Link zum ganzen [URL=http://www.heise.de/ct/artikel/Jon-von-Tetzchner-Opera-haette-viel-mehr-erreichen-koennen-2108809.html]Interview mit Jon von Tetzchner im c´t magazin[/URL]



  • Und dazu gibt es dann auch schon bei Heise die Antwort von Opera:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Webbrowser-Opera-widerspricht-seinem-Ex-Chef-2111608.html


Log in to reply
 

Looks like your connection to Vivaldi Forum was lost, please wait while we try to reconnect.