Vertrauenswürdig ?



  • Ich habe inzwischen des Öfteren zu hören bekommen, dass man Vivaldi aufgrund der Nähe zu Chrome nicht trauen sollte. Was meint Ihr dazu ?



  • @giu ist quatsch. Vivaldi ist chromium basiert. Also besteht genau der gleiche Unterschied wie zwischen Chromium und chrome.



  • Und warum lassen sich Extensions nur von der Google-Seite laden ? Ist das nicht suspekt ?!



  • @giu nö, chromium benutzt ja auch die chrome extensions. Was da in Bezug auf Unsicherheit gesagt wird bezieht sich wahrscheinlich auf die Extensions selbst. Ja und da gibt es immer wieder schwarze Schafe.

    Also wenn du keine addons benutzt passiert auch nichts ;)



  • Ähnlich suspekter wie das man Firefox-Erweiterungen nur von Mozilla holen kann.
    Erfahrene Anwender können auch hier jederzeit mit etwas Handarbeit beliebige aus Drittquellen bezogene Erweiterungen einbinden.

    Sobald es eine geeignete alternative Quelle mit ähnlichen Sicherheits- und Funktionalitätsgarantien für die bereitgestellten Erweiterungen gibt wird Vivaldi sicher zu den ersten gehören die diese freischalten oder sogar als Standard setzen.



  • @giu Auf Grund der Nähe zu Chrome, der Nähe zu Google? Das ist Schwachsinn.

    Überleg doch mal, das sind dieselben Leute die gleichzeitig Android benutzen und dahingehend Google all ihre Informationen und Daten anvertrauen. Das ist viel schlimmer (wenn man es denn als unsicher, bedenkenswert ansieht) als Chrome auf einem PC zu installieren und zu benutzen.

    Die Wenigsten haben das Wissen und die Geduld ein Android smartphone zu rooten, ein eigenes Betriebssystem zu installieren und alle Apps über freie Anbieter wie F-Droid zu beziehen. Und über iPhone, Windows-Phone Besitzer kann ich nur lachen, Apple und Microsoft sind ebensolche Schurken, wenn nicht schlimmer. Wer auch immer Windows 10 installiert hat, braucht sich über den Google Chrome/Opera/Vivaldi Browser wirklich keine Gedanken mehr zu machen -- alle die Daten sind schon frei verfügbar.

    Die Google Hetze ist zum größten Teil reine Paranoia. In Wirklichkeit ist Chrome ein relativ sicherer Browser und sehr bedacht darauf seine Nutzer zu schützen.



  • @luetage said in Vertrauenswürdig ?:

    @giu Auf Grund der Nähe zu Chrome, der Nähe zu Google? Das ist Schwachsinn.

    Überleg doch mal, das sind dieselben Leute die gleichzeitig Android benutzen und dahingehend Google all ihre Informationen und Daten anvertrauen. Das ist viel schlimmer (wenn man es denn als unsicher, bedenkenswert ansieht) als Chrome auf einem PC zu installieren und zu benutzen.

    Die Wenigsten haben das Wissen und die Geduld ein Android smartphone zu rooten, ein eigenes Betriebssystem zu installieren und alle Apps über freie Anbieter wie F-Droid zu beziehen. Und über iPhone, Windows-Phone Besitzer kann ich nur lachen, Apple und Microsoft sind ebensolche Schurken, wenn nicht schlimmer. Wer auch immer Windows 10 installiert hat, braucht sich über den Google Chrome/Opera/Vivaldi Browser wirklich keine Gedanken mehr zu machen -- alle die Daten sind schon frei verfügbar.

    Die Google Hetze ist zum größten Teil reine Paranoia. In Wirklichkeit ist Chrome ein relativ sicherer Browser und sehr bedacht darauf seine Nutzer zu schützen.

    Jemand der behauptet Chrome ist ein "relativ sicherer Browser und sehr bedacht darauf seine Nutzer zu schützen", den kann ich nicht weiter ernst nehmen. Aber vielleicht glaubst Du das ja wirklich ?



  • @giu Pick dir nur raus was du hören willst, dir ist bestimmt nicht mehr zu helfen.



  • @becm
    Du bist also der Meinung das Mozilla, das selbe darstellt, wie Google ?



  • @giu Nein, bin ich nicht. Aber auf welchem Betriebssystem hast du denn deinen freien Browser laufen?



  • @luetage
    Natürlich auf Linux :-)
    Alles andere ist absolut inakzeptabel, ganz gleich was sonst noch so desinformierend behauptet wird ...



  • @giu said in Vertrauenswürdig ?:

    @becm
    Du bist also der Meinung das Mozilla, das selbe darstellt, wie Google ?

    Wenn ich sehe, was für Experimente Mozilla mit seinen Nutzern anstellt (sowohl Clicqz als auch Looking glass), dann ist es da mit dem Vertrauen nicht mehr weit her.

    Die Vivaldi-Sourcen sind sämtlich verfügbar, prüfe sie selbst. Deine Extensions kannst du dir bei github laden, sofern verfügbar, prüfen, und wenn du zufrieden bist, ohne Google-Store installieren.

    Die Kontaktaufnahme von Vivaldi zu den Google-Servern ist dokumentiert und beinhaltet Update-Checks für Chromium-Komponenten.

    Wenn dir das an Vertrauen nicht reicht, schreibst du deinen Browser ggf. besser selber. Auf einer Insel. Mit Lochkarten.



  • @giu Gut, und ein Smartphone hast du auch? Natürlich Android?

    Um das abzukürzen -- Android = Google
    Wenn du die Informationen und Daten schon über Android hergibst, brauchst du dir über Chrome keine Gedanken mehr zu machen, und schon garnicht über Vivaldi.



  • @luetage
    das musst Du doch nicht gleich beleidigt sein !



  • @luetage
    Das ist schon ein äußerst abstruse Argumentation. Vermutlich kannst Du Dir gar nicht vorstellen, dass es noch Menschen gibt die nicht durch ihr Telefon fremdbestimmt sind ?



  • @giu Ich bin nicht beleidigt, es geht nur darum das praktisch niemand in der heutigen Zeit verhindern kann, dass seine/ihre persönlichen Daten und Informationen verwertet werden. Auch du nicht, wie es scheint. Und ob du nun Chrome, Vivaldi oder Firefox benutzt, wird nichts daran ändern.

    Eigenverantwortlichkeit ist gefragt, von vornherein möglichst wenige persönliche Daten in Umlauf zu bringen, ganz egal welches Betriebssystem, welcher Browser benutzt wird.



  • @luetage
    das hört sich doch schon besser an.
    Für heute beende ich die Diskussion und wünsche Dir ein gute Nacht.


  • Moderator

    @giu said in Vertrauenswürdig ?:

    Und warum lassen sich Extensions nur von der Google-Seite laden ? Ist das nicht suspekt ?!

    Die Erweiterungen (CRX-Dateien) Lassen sich auch lokal installieren, in dem sie in Vivaldis Erweiterungsmanager gezogen werden. Es muss dann halt von Zeit zu Zeit manuell ein Update dieser Erweiterung angestoßen werden.

    Suspekt? Erweiterungen, die unsauber programmiert oder mit Malware bestückt sind, kannst du dir von überall holen. Dazu braucht es keinen Chrome Webstore.
    Dass Mozilla oder Microsoft schon mal ab und an was unterjubelt was man gar nicht wollte, gab es auch schon -- ist also nicht nur das angeblich böse Google.


  • Vivaldi Ambassador

    Chrome hat natürlich an Vertrauenswürdigkeit verloren, aber das hat wohl kaum etwas mit Vivaldi zu tun. Man müsste sonst auch alle anderen Browser die auf Chromium basieren (die meisten) als wenig vertrauenswürdig vermeiden
    Chromium
    Torch Browser
    UR
    Maxthon
    SR Ware Iron
    Comodo Dragon
    Opera
    Midori
    Nano Browser
    Epic
    Citrio
    Um nur einige zu nennen
    Alle von ihnen können Erweiterungen vom Chrome Store nutzen, nur muss man bedenken das es davon 2 sorten gibt, erweiterungen die von Google entwickelt wurden und solche von unabhängigen Entwicklern. Unsere Privatsphäre (soweit man heutzutage überhaupt davon sprechen können, noch nicht mal wenn wir TOR nutzen) hängt davon ab, welche von denen wir aussuchen, nicht so sehr ob wir ein Chromium Browser oder nicht benutzen (solange er OpenSource ist)



  • Jetzt bin ich doch froh, dass neben Morg42 noch zwei weitere kompetente Antworten veröffentlicht wurden und etwas beruhigter.


Log in to reply
 

Looks like your connection to Vivaldi Forum was lost, please wait while we try to reconnect.